Mittwoch, 24. Juni 2015

Queen


Natürlich heißen wir sie willkommen, dieser Blog hat viel für Königinnen übrig. Viele waren schon hier in diesem Blog. Der Bestseller unter den royalen Posts heißt erstaunlicherweise ➱Anne Boleyn, ich hätte eigentlich eher auf ➱Teckel & Corgwn getippt. Mit der englischen Königin kommt jetzt auch ein Wiedergänger auf die Bildschirme zurück, ein journalistischer Schnarchsack, den man sich besser erspart hätte. Sie kennen ihn seit Jahrzehnten, er ist beinahe so alt wie die Königin.

Er heißt Rolf Seelmann-Eggebert, und die Königin hat ihn vor Jahren zum Commander des Order of the British Empire gemacht, mehr kann er als Deutscher nicht kriegen. Ich weiß nicht, wofür er den Orden bekommen hat, für seine Kommentare bei der Last Night of the Proms kann es nicht gewesen sein. Man hat ihn auch nicht gefragt, als es darum ging, die königliche Familie ein Jahr lang zu filmen. Der Film Monarchy: The Royal Family at Work (➱hier in vier Teilen) ist glücklicherweise von Engländern gedreht worden. Unser Bundespräsident bekommt von der Königin bestimmt auch einen Orden. Er selbst kann sich nicht revanchieren, seit 1992 ist die Königin Trägerin der Sonderstufe des Bundesverdienstkreuzes. Mehr haben wir nicht.

Bei ihrem ersten Besuch vor fünfzig Jahren (damals habe ich sie gesehen) fuhr sie im Mercedes durch Deutschand, jetzt ist es die Bentley Staatslimousine in der Farbe des königlichen Fuhrparks (royal claret), sechs Meter lang. Die war schon einige Tage vor der Königin in Berlin, kam per LKW Anhänger. Wahrscheinlich zu groß und zu schwer für die Straße, das Ding wiegt dreimal so viel wie mein alter Golf. Das erinnert mich an die britischen Chieftain Panzer vor fünfzig Jahren, die wurden auch immer auf einem Anhänger herumgefahren.

Vielleicht mochte Philip auch keinen Mercedes, wo ihm doch 1965 ein kleines Malheur passiert war. Das Sondermodell Mercedes 600 Landaulet, das Daimler Benz der Regierung zur Verfügung gestellt hatte, besaß elektrische Fensterheber. Heute serienmäßig, damals eine Sensation. Philip hat so lange mit dem Fensterheber gespielt, bis die Elektrik aufgab. Der Mercedes blieb in Bonn liegen, Elizabeth und Philip mussten umsteigen. Ansonsten ist gegen einen Bentley aus deutscher Sicht natürlich nichts zu sagen, da die Firma dem selben Hersteller gehört, der meinen Golf gebaut hat.

Sieben Jahre, bevor die Königin damals nach Deutschland kam, war Theodor Heuss in England gewesen. Philip hat am Abend zu seinem ➱Frack Kniebundhosen (natürlich mit dem Hosenbandorden) und Seidenstrümpfe getragen, Theodor Heuss natürlich lange Hosen. Bald nach dem Besuch sagte Philip: Mit Deutschenhaß allein können wir nicht überleben. Es ist eine öde Beschäftigung, sich über die Geschichte zu ärgern, und sie macht blind für die Aufgaben der Zukunft. Das war der Beginn eines britisch-deutschen Tauwetters. Seitdem mögen wir uns wieder. Heute fährt die Königin Volkswagen.

Der diesjährige Staatsbesuch weicht ein wenig von der üblichen Norm ab, denn die Königin wird auch Bergen-Belsen besuchen. Das habe ich schon in dem Post ➱Bergen-Belsen geschrieben. Ich las gestern in der Zeitung, dass Bergen-Belsen das einzige Lager sei, dass die Briten befreit haben. Das ist nicht richtig, es ist wohl etwas in Vergessenheit geraten, dass General Horrocks das Lager Sandbostel befreit hat. Sie können dazu mehr in den Posts ➱8. Mai 1945, ➱Léo Malet und ➱Fernandel lesen.

Ich habe heute für Sie ein kleines Gedicht (die Königin kennt das schon) mit dem Titel The Crown, das ihre Hofdichterin Carol Ann Duffy zum sechzigsten Krönungsjubiläum geschrieben hat.

The crown translates a woman to a Queen –
endless gold, circling itself, an O like a well,
fathomless, for the years to drown in – history's bride,
anointed, blessed, for a crowning. One head alone
can know its weight, on throne, in pageantry,
and feel it still, in private space, when it's lifted:
not a hollow thing, but a measuring; no halo,
treasure, but a valuing; decades and duty. Time-gifted,
the crown is old light, journeying from skulls of kings
to living Queen.

Its jewels glow, virtues; loyalty's ruby, blood-deep; sapphire's ice resilience; emerald evergreen;
the shy pearl, humility. My whole life, whether it be long
or short, devoted to your service. Not lightly worn.


Lesen Sie auch: ➱Lisbeth, ➱Teckel & Corgwn, ➱Theodor Heuss

Keine Kommentare:

Kommentar posten