Montag, 15. Oktober 2012

The Skin of Our Teeth


Heute vor siebzig Jahren wurde das Theaterstück The Skin of Our Teeth von Thornton Wilder zum ersten Mal aufgeführt. Nicht am Broadway, wohin es unter der Regie von Elia Kazan kurz danach gelangte (hier das damalige Theaterprogramm), sondern in New Haven, Connecticut. Die deutschsprachige Erstaufführung war 1944 in Zürich. Im Hitler- Deutschland konnte man dieses Stück damals nicht aufführen, wenn Sie es lesen (➱hier im Volltext), wissen Sie weshalb. Der deutsche Titel war Wir sind noch einmal davongekommen, der wurde im Nachkriegsdeutschland als sehr symbolisch empfunden, und das Stück wurde in den frühen fünfziger Jahren in der Übersetzung von Hans Sahl sehr häufig gespielt. Es war kein Zufall, dass das Stück in Zürich seine erste Aufführung (in der Übersetzung von Gentiane Gebser) hatte, denn da wohnte ➱Fritz Güttinger (der 1944 gerade Moby-Dick übersetzt hatte). Sechs Jahre zuvor hatte Thornton Wilder auf einem Spaziergang um den Zürichsee mit Fritz Güttinger den Einfall für Our Town gehabt. Und gleich den ersten Teil in Zürich geschrieben, Grover's Corner, die typische amerikanische Kleinstadt, ist also in der Schweiz entstanden.

The Skin of Our Teeth ist ein außergewöhnliches Theaterstück, man weiß nicht so genau, wie man es klassifizieren soll. Ist es schon absurdes Theater? Oder die Bibel als Cabaret? Auf jeden Fall gibt es auch hier wieder einen stage manager, diese Figur hatten wir ja schon in Our Town. Und wir haben hier auch ein breaking the fourth wall, Personen fallen aus ihrer Rolle (Mrs. Antrobus: Have you milked the mammoth? Sabina: I don't understand a word of this play -- Yes, I've milked the mammoth), reflektieren ihre Rolle (I can't invent any words for this play, and I'm glad I can't. I hate this play and every word in it), oder wenden sich an das Publikum (Just a moment. I have something I wish to say to the audience -- Ladies and gentlemen. I'm not going to play this particular scene tonight. It's just a short scene and we're going to skip it). Oder beginnen und beenden das Theaterstück mit Sätzen wie This is where you came in. We have to go on for ages and ages yet. You go home. The end of this play isn't written yet.

Was ich bisher zitiert habe, hören wir alles aus dem Mund von Sabina, eine Rolle, nach der sich jede Schauspielerin die Finger lecken würde. Und es ist kein Zufall, dass bei der Premiere Sabina von Tallulah Bankhead gespielt wurde. Auf dem Photo oben hat sie gerade allerlei hölzerne Gegenstände in der Hand und fordert das Publikum auf, seine Stühle zu verbrennen, damit man die Eiszeit überleben könne. Der junge Mann mit dem schwarzen Pullover auf der rechten Seite ist übrigens Montgomery Clift. Wir sehen hier die Familie Antrobus, man friert, wir sind in der Eiszeit. The Skin of Our Teeth ist eine Art Nummernrevue, in der wir von den Anfängen der Menschheit (There's that dinosaur on the front lawn again) bis zur Gegenwart (1942) geführt werden. Also von einer Katastrophe zur anderen: Ladies and gentlemen! Don't take this play serious. The world's not coming to an end. You know it's not. People exaggerate! Most people really have enough to eat and a roof over their heads. Nobody actually starves -- you can always eat grass or something.

Das ist tröstlich. The Skin of Our Teeth kam 1942 punktgenau für die Katastrophe des Weltkriegs, ein Stück über die letzten Tage der Menschheit, die sich seit der Eiszeit auf der Bühne ständig wiederholten (That’s all we do—always beginning again! Over and over again). Und auch wenn die Schauspieler ständig betonten, dass dies nur eine Probe sei (I'm sorry to say we'll need a short rehearsal, just a short run-through. And as some of it takes place in the auditorium, we'll have to keep the curtain up), die Botschaften des Stückes - eine Mischung aus Christentum und homespun philosophy à la Abraham Lincoln -  kamen beim Zuschauer an: I didn't make this war. I didn't ask for it. And, in my opinion, after everybody's gone through what they've gone through, they have a right to grab what they can find. You're a very nice man, Mr. Antrobus, but you'd have got on better in the world if you'd realized that dog-eat-dog was the rule in the beginning and always will be. Und an dieser Maxime, die Sabina hier verkündet, dieser Variation von Hobbes' lupus est homo homini, non homo, quom qualis sit non novit, hat sich auch heute nichts geändert. The Skin of Our Teeth hat in den siebzig Jahren seit seiner Premiere nichts von seiner Aktualität verloren. Die Menschheit lernt nichts hinzu. The end of this play isn't written yet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten