Montag, 18. Februar 2013

Cybill Shepherd


Können Sie sich noch daran erinnern? Ja, ist lange her. Das war Cybill Shepherd in The Last Picture Show. Ein Film, der Peter Bogdanovich zu einem der bekanntesten Regisseure des New Hollywood machte (schon bei seinem großartigen Targets hatten das die ersten Kritiker gemerkt. Ich auf jeden Fall). Der Film machte die ehemalige Miss Teenage Memphis zum Star. Cybill Shepherd hat heute Geburtstag, dazu möchte ich ganz herzlich gratulieren. Schließlich bin ich Cybill Shepherd Fan.

Ich liste mal eben auf, was Sie als Cybill Shepherd Fan unbedingt haben müssen: 1. Natürlich eine DVD von ➱The Last Picture Show. 2. Eine DVD von ➱Taxi Driver. 3.  Die Autobiographie Cybill Disobedience. Auch wenn nicht alles wahr ist, was da drin steht. Ist aber sehr komisch, vor allem ihre Nacht mit Elvis. 4. Alle Folgen der Sitcom Cybill. 5. Einige von ihren CDs. Ja, sie kann wirklich ➱singen. Viele amerikanische Schauspielerinnen singen besser als Madonna. ➱Ann-Margret zum Beispiel. Und ➱Beverly D'Angelo, die wäre mein Geheimtipp, als ➱Patsy Cline war sie in Coal Miner's Daughter sehr gut.

Peter Bogdanovich, der mittlerweile als Filmkritiker berühmter ist denn als Regisseur, dreht nach Jahren der Enthaltsamkeit wieder einen Film. Aus der Liaison Shepherd und Bogdanovich ist nichts geworden. Vielleicht sah er zu viel in ihr. In Daisy Miller wollte er es der Welt zeigen, dass in seiner Angebeteten mehr steckte als eine erwachsen gewordene Miss Teenage Memphis.

Obgleich es einige wohlmeinende Kritiker gab, war Daisy Miller doch ein Flop. In Bogdanovich steckte nichts von einem Visconti, der für ➱Henry James vielleicht der richtige Regisseur gewesen wäre. Es hat keinen Sinn zu fragen, wie ihr Leben verlaufen wäre, hätten die Kritiker einhellig ihre Daisy Miller gelobt. Das Leben verläuft nicht in Konjunktivsätzen. Es ist ja wie es ist, wie uns die aus ihrem Schlemmerbistro bekannte Stefanie versichert. Und so lieben wir Cybill Shepherd Fans sie, wie sie ist. Ob sie Jacy Farrow ist oder Daisy Miller. Oder ob sie sich mit Morgan Fairchild eine ➱Tortenschlacht liefert. Happy Birthday, Cybill!


Kommentare:

  1. Interessant, dass Sie 'Moonlighting' nicht erwähnen... eine witzige und melancholische Serie.

    AntwortenLöschen
  2. Also, "sophisticated" wie ich bin, habe ich "Moonlighting" doch (wenn auch ein wenig verborgen) erwähnt. Man muss dazu nur den Link unter Punkt 5) bei ➱singen anklicken

    AntwortenLöschen