Mittwoch, 1. Februar 2017

Ignorance is Strength


Lassen Sie mich mit einem Zitat beginnen: Vom Wahrsagen läßt sich's wohl leben in der Welt, aber nicht vom Wahrheitsagen. Nicht die Lügen, sondern die sehr feinen falschen Bemerkungen sind es, die die Läuterung der Wahrheit aufhalten. Sagt der gute alte Lichtenberg. Und mit den sehr feinen falschen Bemerkungen sind wir schon beim Thema. War is Peace, Freedom is Slavery, Ignorance is Strength, das sind die Schlagwörter der Partei von Big Brother in George Orwells Roman 1984. Die Newspeak verändert die Welt. George Orwells Roman ist in Amerika plötzlich die Nummer Eins der Bestsellerliste, seit die spin doctors von Donald Trump das Sagen haben. Angeblich ist er bei Amazon schon ausverkauft, aber das sind vielleicht wieder fake news.

Früher hatten wir Aprilscherze, da war der Unsinn auf einen Tag begrenzt. Seit Kellyanne Conway haben wir alternative facts und das ganze Jahr Aprilscherze. Ich finde es wunderbar, wie der ➱Reporter zu Trumps Lieblingsberaterin sagt: Look, alternative facts are not facts. They're falsehoods. Wenn englische Sätze mit dem Wort look anfangen, dann redet man häufig mit Kindern. Und offensichtlich muss man mit der kleinen Kellyanne wie mit einem Kind reden. Vielleicht sollte man ihr ein Kinderbuch schenken. Ein philosophisches ➱Kinderbuch, weil die kleine Kellyanne ja so schlau ist und einen Doktortitel hat. Also dieses Buch, in dem sich solche Sätze finden: If I had a world of my own, everything would be nonsense. Nothing would be what it is, because everything would be what it isn't. And contrary wise, what is, it wouldn't be. And what it wouldn't be, it would. You see?

Was soll man in diesen aufgeregten Zeiten tun? Dieses Plakat, das sich schon in ➱Keep Calm and Carry On findet, kann Ihnen Halt geben. ➱Lichtenberg und ➱Montaigne zu lesen, empfiehlt sich immer. Selbst ➱Rosamunde Pilcher zu lesen, ist besser, als Sean Spicer und der kleinen Kellyanne zuzuhören. Als die Amerikaner in ihrem Kampf gegen die Engländer die englische Armee unter Lord ➱Cornwallis geschlagen haben, spielte eine Militärkapelle The World turned Upside Down. Vielleicht war es auch bei ➱Saratoga, man weiß es nicht so genau. Wenn fake news lange genug zurückliegen, sind sie immer noch gut für eine Anekdote. The World turned Upside Down: die Amerikaner mussten nach ihrer Unabhängigkeitserklärung fünf Jahre lang kämpfen, bis sie diesen symbolischen Triumph feiern konnten. Donald Trump, der niemals wie George Washington Soldat war und niemals um Amerikas Freiheit kämpfen musste, hat mit seinen spin doctors nur zehn Tage gebraucht, um die Welt umzukrempeln. Father, I cannot lie, soll der kleine George Washington gesagt haben. Aber diese Geschichte ist eine ➱Lüge. Lügen gehören offensichtlich zu Amerika, mehr als 70 Prozent von dem, was Trump im Wahlkampf behauptet hat, waren Lügen.

Früher galt Hollywood als die Traumfabrik Amerikas, seit dem 20. Januar ist die Traumfabrik in Washington beheimatet. Und sie wird uns jeden Tag etwas zu sagen haben, entweder bei Twitter oder durch Sean Spicer und die kleine Kellyanne. Irgendwann hören wir nicht mehr hin. Für die Trumps, Kellyanne Conways und Sean Spicers dieser Welt habe ich zum Schluss noch ein schönes Zitat von Dr Johnson: There is no crime more infamous than the violation of truth. It is apparent that men can be social beings no longer than they believe each other. When speech is employed only as the vehicle of falsehood, every man must disunite himself from others, inhabit his own cave, and seek prey only for himself.


Keine Kommentare:

Kommentar posten