Freitag, 7. Juni 2019

Der Sommer


Der Sommer

Im Tale rinnt der Bach, die Berg an hoher Seite,
Sie grünen weit umher an dieses Tales Breite,
Und Bäume mit dem Laube stehn gebreitet,
Daß fast verborgen dort der Bach hinunter gleitet.

So glänzt darob des schönen Sommers Sonne,
Daß fast zu eilen scheint des hellen Tages Wonne,
Der Abend mit der Frische kommt zu Ende,
Und trachtet, wie er das dem Menschen noch vollende.

Mit Untertänigkeit
Scardanelli.

d. 24 Mai 1758.

Er hat es wieder mit Scardanelli unterzeichnet, das ist sein anderes Ich. Wir wissen, dass er in Wirklichkeit Friedrich Hölderlin heißt und am 7. Juni 1843 in Tübingen gestorben ist, Grund genug für ein kleines Scardanelli Gedicht am heutigen Tag. Der Name Scardanelli wird schon in meinem ersten Post als Blogger zitiert. Und Hölderlin ist immer wieder ein Thema gewesen. Lesen Sie auch: Hölderlin, Holterling, Michael Hamburger, Dichterfreund, Isaac von Sinclair, Herbstgedicht,

Keine Kommentare:

Kommentar posten