Sonntag, 3. Januar 2010

Literatur


Was wird er damit machen? Ein schöner Titel, Arno Schmidt benutzte ihn auch für einen Essay. Und nun kann jedermann dieses Medium, in dem ich seit wenigen Minuten angemeldet bin, lesen? Und das alles in wunderschöner Schrift, wie gedruckt. Und man kann die Farbe variieren. Wenn Herman Melville das alles gekannt hätte, dann wäre Moby-Dick nicht in London gedruckt worden, sondern hier. Und seine Schwester, die das Manuskript abschrieb, hätte nicht immer über Hermans Handschrift fluchen müssen. Und Druckfehler, wie soiled fish wären uns auch erspart geblieben. Ich signiere das erstmal Scardanelli, diese elektronische Verführung ist zuviel für mich.

Keine Kommentare:

Kommentar posten