Samstag, 18. Mai 2019

Delmenhorst


Die Könige von Dänemark waren mal Grafen von Delmenhorst. Aber ich glaube, sie haben diesen Titel aufgegeben. Die englischen Könige behaupten ja auch nicht mehr, Könige von Frankreich zu sein. George III hat das aufgegeben. Einen Fürsten von Recklinghausen gibt es aber heute immer noch. Delmenhorst ist ein furchtbares Kaff, ich weiß das, ich war da als Soldat stationiert. Meine Kaserne wird in dem vielgelesenen Post Uniformen erwähnt. Allerdings scheint man in Delmenhorst auch wohnen zu können. Denn letztens hörte ich auf NDR Blue jemanden singen:

Ich bin jetzt immer da, wo du nicht bist
und das ist immer Delmenhorst
Es ist schön, wenn’s nicht mehr weh tut
und wo zu sein, wo du nie warst

Hinter Huchting ist ein Graben,
der ist weder breit noch tief
und dann kommt gleich Getränke Hoffmann
Sag‘ Bescheid, wenn du mich liebst

Huchting ist ein Stadtteil von Bremen, hart an der Landesgrenze. Die Geschichte ist die eines selbst gewählten Exils, die Verlängerung unseres Stücks Weißes Papier. Da heißt es am Ende: „Am liebsten wär’ ich auf einem anderen Stern, wo mich nichts an dich erinnert.“ Das kann eben auch Delmenhorst sein, hat Sven Regener gesagt. Er hat Delmenhorst geschrieben, im Jahr davor hatte er den Roman Neue Vahr Süd veröffentlicht (der hier schon erwähnt wird), der ein Kultbestseller wurde. Wenn Sie die Gruppe Element of Crime kennen, dann wissen Sie natürlich, dass das sich ihr Song Delmenhorst auf der CD Mittelpunkt der Welt (2005) findet. Delmenhorst ist einfach eine Stadt, die man nicht groß auf dem Zettel hat. Deshalb war es reizvoll, diese Stadt poesiefähig zu machen, hat Regener, der die Texte für die Band schreibt, gesagt. Er hat auch über Delmenhorst gesagt: Die haben Sarah Connor. Aber wir haben James Last.

Die Stadt an der Delme ist durch das traurige Liebeslied Delmenhorst poesiefähig geworden. 'Delmenhorst' von Element of Crime ist ein Liebeslied, das sich gegen Gefühlsduselei und lyrische Sprache sträubt. Das Ergebnis ist ein Meisterstück der Poesie als Selbstverteidigung, und: Der ... Song ist ein sehr eigenwilliges Liebes-, Liebeskummer- oder vielleicht auch Selbstliebeslied, kann man im FAZ Blog in ihrer Pop-Anthologie lesen. Ein hervorragender Post. Und das in der FAZ, man kann sich nur wundern. Zur Zeit von Reich-Ranicki hätte es so etwas nicht gegeben.

Es ist eigentlich eine erstaunlich Sache, dass häßliche kleine Provinzkaffs in die Popkultur wandern. Also zum Beispiel Twistringen, wo die Delme entspringt. Zu dem Ort gibt es auch ein Lied, wo es im Refrain heißt:

Perle, du in Niedersachsen,
Stätte schönster Fröhlichkeit,
Twistringen, ans Herz gewachsen
Bist du mir in aller Zeit.

Das würde die Gruppe Element of Crime natürlich nicht singen. Wenn man aus Twistringen kommt, das die Bewohner auf Platt Twustern nennen, will man da raus. Wie Reinhold Beckmann oder Brigitte Seebacher-Brandt. Oder May Spils, die da nach dem Abitur weg war. Wurde in München berühmt, weil sie Zur Sache Schätzchen mit Uschi Glas gedreht hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen