Samstag, 2. April 2011

Emmylou Harris


Die schönste Frau der Country&Western Szene hat heute Geburtstag, nach mehr als drei Jahrzehnten in dem Geschäft singt sie immer noch. Ihre Stimme hat erstaunlicherweise in all den Jahren nicht gelitten, obgleich die Luft in den honky-tonks nicht unbedingt förderlich für die Stimmbänder ist. Sie raucht auch immer noch, indische Bidis. Das ist nun wirklich nicht gesund, aber es scheint ihrer Stimme nichts auszumachen.

In drei Wochen erscheint ihr neues Album, das ➱Hard Bargain heißt und im letzten August aufgenommen wurde. Ihr erstes Album hieß Gliding Bird, da sang sie noch im New Yorker Greenwich Village Folk und imitierte ➱Bob Dylan. Ihr erstes Album bei einem großen Label war Pieces of the Sky. Das ist nun auch schon 36 Jahre her. Wie doch die Zeit vergeht. Das sieht auf dem Cover nur so aus, als ob sie graue Haare hätte. Jetzt hat die Grande Dame von C&W die grauweißen Haare, aber sonst sieht sie beinahe noch so aus wie damals, als sie Boulder to Birmingham sang.

I don't want to hear a love song
I got on this airplane just to fly
And I know there's life below
But all that it can show me
Is the prairie and the sky

And I don't want to hear a sad story
Full of heartbreak and desire
The last time I felt like this
It was in the wilderness and the canyon was on fire
And I stood on the mountain in the night and I watched it burn
I watched it burn, I watched it burn.

I would rock my soul in the bosom of Abraham
I would hold my life in his saving grace.
I would walk all the way from Boulder to Birmingham
If I thought I could see, I could see your face.

Well you really got me this time
And the hardest part is knowing I'll survive.
I have come to listen for the sound
Of the trucks as they move down
Out on ninety five
And pretend that it's the ocean
coming down to wash me clean, to wash me clean
Baby do you know what I mean

I would rock my soul in the bosom of Abraham
I would hold my life in his saving grace.
I would walk all the way from Boulder to Birmingham
If I thought I could see, I could see your face.

Wundern Sie sich bitte nicht, wenn es heute statt eines Gedichts einen Song aus der Welt der Popular Culture gibt. Auch da gibt es wirkliche Poesie. Richard Goldstein, der 1969 gerade sein Examen an der Columbia University gemacht und bei der Village Voice angefangen hatte, war der erste, der Teile der Popmusik für die Lyrik reklamiert hat. Sein Buch The Poetry of Rock ist immer noch ein kleiner Klassiker.

Der Song Boulder to Birmingham war Gram Parsons gewidmet, einem der größten Talente der C&W Musik, der kurz zuvor in dem Joshua Tree Inn an einer Überdosis Drogen und Alkohol gestorben war. Er hatte die unbekannte Emmylou Harris als Background Sängerin für die harmonies in seine Band geholt, das war der Beginn ihrer Karriere. 2008 (warum erst so spät?) wurde sie in die Country Music Hall of Fame aufgenommen.

So berühmt sie ist, manchmal taucht sie ganz unverhofft auf einer CD auf und singt die harmonies. So wie auf Lyle Lovetts Pontiac, wo sie bei Walk through the Bottomland ganz bezaubernd ist. Neben ihrer Solokarriere ist Emmylou Harris immer eine gesuchte Partnerin für andere Sänger gewesen. Ihre Gemeinschaftsproduktion Trio mit Linda Ronstadt und Dolly Parton zum Beispiel ist zu Recht berühmt geworden. Es gibt auch eine nette CD mit dem Titel Duets (Reprise 1990), wo sie mit Willie Nelson, Roy Orbison, John Denver und Ricky Skaggs zu hören ist. Für That Lovin’ You Feeling Again hatten Roy Orbison und sie einen Grammy bekommen. Auf dieser CD ist auch einer ihrer schönsten Titel, Love Hurts, den sie zusammen mit Gram Parsons gesungen hat. Sie könnten es ➱hier live hören. Man kann das nicht immer hören, manchmal geht einem so viel glockenheller Sopran auch auf die Nerven. Es gibt Tage, da muss man Johnny Cash hören. Oder Hank Williams.

Manchmal denke ich mir, was wäre gewesen, wenn sie in New York statt in den coffee shops von Greenwich Village zu tingeln, zur Juilliard School of Music gegangen wäre? Dann würde sie vielleicht heute Mozart singen. Und vielleicht keine Bidis mehr rauchen. Das wäre sicher auch schön.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen