Mittwoch, 30. März 2011

Wilder Westen


Am Sonntag gab es auf 3sat einen Thementag Der Wilde Westen. Von morgens um 5.05 bis in den nächsten Morgen gab es Western satt. ➱Der Teufelshauptmann wurde auch gezeigt. Ich habe nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher gesessen, mir war nicht so nach Western. Der Showdown fand ja auch in der Politik statt. Aber ich habe mal in Pat Garrett jagt Billy the Kid hineingeschaut und prompt die Szene erwischt, in der Bob Dylan auftaucht. Der hat ja auch die Musik zu dem Film geschrieben. Ich hätte wohl noch Peter Fondas Der weite Ritt gesehen, wenn es nicht so spät gewesen wäre.

Ich hatte den Thementag schon beinahe vergessen, als ich am Montagnachmittag die nette Frau R. traf. Die mir erzählte, dass sie am Sonntag zum ersten Mal in ihrem Leben einen Western gesehen hätte. Und dann den nicht zu übertreffenden Satz formulierte: Jetzt habe ich eins verstanden, Western sind für Männer das, was Rosamunde Pilcher Romane für uns Frauen ist.

Warum komme ich nicht auf so etwas? Gut, dass John Wayne das jetzt nicht lesen muss.

Keine Kommentare:

Kommentar posten